Da Du diese Seite aufgerufen hast, gehe ich davon aus, dass Du Dich über den Namen "BallyCumber" wunderst und mehr darüber erfahren möchtest:

 

1. Der Ort in Irland

In der Tat, BallyCumber ist tatsächlich ein Ort in Irland [Google Maps], nämlich im County Offaly, Kirchengemeinde (Parish) Leamonaghan. Der Irische Name lautet: Béal Átha Chomair und bedeutet soviel wie "Stadt der kleinen Furt". Mehr über dieses klitzekleines Städtchen findest Du auf Wikipedia (Englisch).


Irgendwann werde ich dann einige Fotos von diesem Städtchen hier einstellen, da auf der BookCrossing Anniversary Convention 2012 in Dublin (13-15 April) für den Donnerstag den 12. April einen Ausflug dahin geplant war.


 

2. Der Satz im Buch

Oder besser "Wörter"-Buch. Oder doch wieder "Städte"-Buch? Auf jeden Fall haben Douglas Adams und John Lloyd Namen von Städten und Dörfer aus dem englischsprachigen Raum eine neue Bedeutung zu gewiesen und diese in einem Buch namens "The meaning of Liff" niedergeschrieben (Englisch). "BallyCumber" stand dann auf einmal für "eines der sechs halb gelesenen Büchern die irgendwo in Deinem Bett liegen". Zumindest in der englischen Fassung des Buches. Dieses Buch wurde sogar noch mal neu aufgelegt und erweitert unter dem Titel: "The deeper meaning of Liff".

Zwar wurde durch Sven Böttcher eine Deutsche Übersetzung mit dem Titel "Der tiefere Sinn des Labenz" geschrieben, wobei er entweder eine adäquate komische Wirkung beibehalten oder eine komplette Neuschöpfung geschaffen hat. Allerdings handelt es sich hier um Städte aus dem deutschsprachigen Raum, womit BallyCumber im Deutschen nicht überlebt hat. Allerdings enthällt die deutsche Version erfreulicherweise auch das englische Original - BookCrosser können sich über BookCrossing.com bei diesen BookRing anmelden.


 

3. Die Freundschaft zwischen 2 Männer.

Zumindest bei den "Geschichten von BallyCumber" (Tales of BallyCumber). Ein Theaterstück von Sebastian Barry, welches, laut vielen Stimmen, ein lyrisches Werk von großer und überzeugender Schönheit sein soll. "Daffodils are in bloom as dawn breaks over the foothills of Ballycumber, ushering in hope for a new day and stirring the ghosts of a past fraught with sorrow, isolation and emptiness." Mehr dazu auf den Seiten des Abbey Theatre (Englisch) - BookCrosser können sich über BookCrossing.com bei diesen BookRing anmelden.


 

4. Das Wappenbuch von BookCrossing.com

Dieses Logo hatte BookCrossing.com von Anfang an. Das (damals manchmal kitzlige) rennende Büchlein. Eines Tages fragte man sich, wie man dieses Büchlein nennen könnte. Die Community hatte hunderte von Vorschlägen, aber letztendlich war es schnell klar, dass nur BallyCumber in Frage kam: welcher BookCrosser kennt nicht die Situation, von eines der sechs halb gelesenen Büchern die irgendwo in seinem Bett liegen...??

 

 

 

OK Info

Ballycumber Blog nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Ballycumber Blog uses cookies to provide the best possible functionality.